Unerwünschte Kommentare aussieben mit “Antispam Bee” für WordPress

antispam-bee-logoPlugins die sich unerwünschter Werbung unter Artikeln annehmen gibt es viele, WordPress bringt mit “Akismet” bei jeder Installation sogar eine passende Möglichkeit mit. Nur “funkt” dieses Plugins jeden Kommentar und die IP Adresse des Besucher “nach Hause” was für Betreiber eines Blogs in Deutschland problematisch sein kann. Ausserdem benötigt man hierfür einen API-Key, für den man sich selbst wieder mit seinen Daten bei einem fremden Dienstleister anmelden muss. Alles andere als optimal könnte man meinen.

Wer das Risiko minimieren möchte (Achtung, hier gibts nur Tipps und keine Rechtsberatung!), der greift ganz bewusst auf bewährte Lösungen zurück die “intern” arbeiten und Kommentare direkt auf dem eigenen Projekt auswerten, ohne mit den Daten des Besucher extern hausieren zu gehen.

Eine gute und weit verbreitete Option ist beispielsweise “Antispam Bee”, welches von Sergej Müller auf WordPress angeboten wird. Dieses kommt nicht nur ohne eine zusätzliche Registrierung aus, sondern bietet eine ganze Reihe Optionen mit denen der Zugriff auf externe Datenbanken im Sinne des Datenschutzes überflüssig wird. Mit dem Punkt “Öffentliche Spamdatenbank berücksichtigen “ kann man dieses ganz bewusst abschalten und alle weiteren Prüfungen nach Innen verlagern.

Genau diese Prüfungen enthalten einen ganzen Fundus von Optionen mit denen sich das Plugin konfigurieren und tunen lässen. Wer möchte kann nicht nur bestimmen ob und in welchen Bereichen die Kommentare überprüft werden sollen, sondern auch ob bestimmte Benutzergruppen hiervon ausgeschlossen werden. Zum Beispiel weil man Personen deren Kommentare bereits einmal freigeschaltet wurde oder die einen Gravatar verwenden, vertraut. Ebenfalls lässt sich bestimmen ob BBCode, die IP-Adresse oder reguläre Ausdrücke mit Mustererkennung zur Auswertung herangezogen werden sollen.

Wer möchte kann sich nicht nur die Treffer mit dem jeweiligen Grund in einer Liste anzeigen oder generell der Mail informieren lassen, sondern erkannten Spam auch auf Wunsch nach x Tagen automatisch löschen und die Anzahl der “Treffer” als Trophäen im Dashboard einblenden. Insgesamt ein gut gemachtes Plugin das in keinen WordPress fehlen sollte.

Link: Offizielle „Antispam Bee“ Projektseite auf WordPress

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in Allgemein, CMS-Systeme und verschlagwortet , , . Bookmark setzen permalink.